Arboretum Baum Nr. 046 - 052 - Birken-Hybride

Deutscher Name
Birken-Hybride
Lateinischer Name
Betula x (Hybride)
Familie
BETULACEAE, Birkengewächse
Verbreitung
Europa, Kleinasien, Kaukasus, Nordpersien
Wissenswertes
Birken-Mischlinge entstehen, wo verschiedene Arten nebeneinander stehen. Die jungen Zweige verschiedenster Birkenarten wurden für Besen genutzt. Der Besenbinder band das Birkenreisig mit dünnen Weidenzweigen fest um einen Holzstiel. Für Straßen sowie Holz- und Lehmfußböden waren es die meist genutzten Besen. Heute sieht man Reisigbesen aus Birke nur noch im Filmen als Hexenbesen. Aber auch bei Harry Potter.

Ausführliche Beschreibung

Verbreitung keine natürliche Verbreitung, zufällig in Gärten, Parks und Baumschulen entstanden
Wuchs baumförmig, unterschiedlicher Wuchs, abhängig von den Kreuzungspartnern, man beachte die Unterschiede zwischen den Bäumen Nr. 46 und Nr. 52, Hybriden haben meist nicht den typisch hängenden Wuchs der Sandbirke
Größe sehr unterschiedlich von Kleinbaum bis 25 m Höhe, teilweise wüchsiger als die Elternarten der Kreuzung
Rinde dickere Äste und junge Stämme mit weiß abrollender Rinde, die Sandbirke unterschiedliche Rinde ist ein weiterer Hinweis auf die Einkruzung einer anderen Art
Blätter Sommergrün, wechselständig, dreieckig bis rautenförmig, 3 bis 10 cm lang, grob gesägt, früher Austrieb, Herbstfärbung in gelblichen Tönen
Blüten getrenntgeschlechtlich in männliche und weiblichne Blütenkätzchen angeordnet, weiblich Blütenkätzchen zur Blüte unscheinbar
Früchte hängende Fruchtstände die zur Reife zerfallen und die vielen kleinen geflügelten Nüsschen freigeben, diese werden durch Wind über große Strecken verbreitet 
Standort alle Birkenmischlinge mit weißen Stämmen bevorzugen offene sonnige Lagen
Boden anspruchslos, wächst auf allen Bodenarten die nicht zur Verdichtung neigen, Staunässe wird schlecht vertragen
Eigenschaften Winterharte, werden von Baumschulen bisweilen als normale Sandbirken mit vertrieben, da von diesen meistens der Samen stammt; auf Grund der zur Sandbirke abweichenden Wuchsform ist der Eindruck nicht natürlich, Verwendung in freier Landschaft sollte unterbleiben; in Parks sind Birken-Mischlinge machmal beeindruckend schöne Exemplare, da alle Birken-Mischlinge anders ausfallen, sind die sehr schöne Exemplare wie Lottogewinne